Klimatabelle Island - Wie ist das Klima & Wetter auf der Insel Island im Juni

Klimatabelle Island

Island Klima

Wie ist das Klima auf der Insel Island im Juni und Juli. Lässt das Wetter auf Island einen Kurzurlaub zu? Ist der Juni der beste Reisemonat für die Insel? Wie hoch sind die Wassertemperaturen und kann ich zu dieser Jahreszeit im Wasser auch baden?

Das Klima auf Island im Monat Juni ist sehr konstant. Die durchschnittliche Maximal-Temperatur tagsüber beträgt 12° Celsius und Nachts fällt die durchschnittliche Minimal-Temperatur auf 7° Celsius. Bei 6 Sonnen-Stunden am Tag und 15 Regentagen im Monat Juni hat das Meerwasser eine Temperatur von 7° Celsius.

Jahresübersicht der Klimatabelle Island mit dem aktuellen Wetter aus Reykjavik, der Hauptstadt von Island.

Klimatabelle Island Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez Jan Feb Mrz Apr Mai
Sonnenicon Maximal-Temperatur 12° 14° 14° 11° 10°
Nachticon Mininmal-Temperatur -2° -2° -2° -1°
Sonnen-Stunden 6h 6h 5h 4h 2h 1h 0h 1h 2h 4h 5h 6h
Regenicon Regentage 15 15 16 19 21 18 20 20 17 18 18 16
Wassericon Wasser-Temperatur
Wetter Reykjavik
© wetterdienst.de
Die beste Urlaubszeit für Island sind die Monate:

Klima Island

Island ist, nach dem Vereinigten Königreich, der zweitgrößte Inselstaat in Europa. Gleichzeitig ist die Hauptinsel, die sich knapp südlich des nördlichen Polarkreises befindet, auch die größte Vulkaninsel auf deer Erde. Der Inselstaat ist ein Gründungsmitglied der NATO und seit dem Sommer 2010 Beitrittskandidat der EU. Das ozeanisch kühle Klima wird vom warmen Irmingerstrom, der an der Südküste entlang läuft und sowie vom eher kalten Grönlandstrom an der Nordostküste geprägt. Durch den Golfstrom ist in Island das Klima milder als in anderen Regionen gleichen Breitengrades. Milde Winter und kühle Sommer prägen das Klima deer Insel, auf der sich in den vergangenen Jahren die globale Erwärmung durch einen, wenn auch geringen, Anstieg der Durchschnittstemperaturen bemerkbar gemacht hat. Hauptursache hierfür ist der Rückzug verschiedener Gletscherzungen bis hin zum völligen Abschmelzen einzelner Gletscher. Von Mitte Juni bis Ende August ist es mit 12 bis 15°C am wärmsten, in den Monaten Januar und Februar mit 0 bis 3°C am kältesten. In einigen besonderen Lagen der Insel kann es auch zu Temperaturen bis zu 20°C kommen. In den Niederungen im Süden fallen bis zu 2000 mm Niederschläge jährlich, auf dem Vatnajükull wird leicht auch das Doppelte erreicht. In Bezug auf die Niederschlagsmengen gibt es auf der Insel extreme Unterschiede. Auf den Hochebenen fallen sie beispielsweise mit 600 mm und weniger sehr gering aus.

Wo liegt Island?

Geographische Lage: 65° N, 18° W

Island ist flächenmäßig der zweitgrößte Inselstaat Europas. Die Hauptinsel ist die größte Vulkaninsel der Erde und befindet sich knapp südlich des nördlichen Polarkreises. Island befindet sich südöstlich von Grönland. Östlich befindet sich Norwegen, südöstlich liegen die Färöer Inseln, Großbritannien und Irland.

Der größte internationale Flughafen Islands ist der Flughafen Leifur Eiriksson. Dieser liegt bei Keflavik, etwa 60 km westlich von Reykjavik. Im Osten Islands liegt der Ausweichflughafen in Egilsstaðir und drei weitere Flughäfen in Akureyri, Ísafjörður und Höfn.



Landkarte Island