Klimatabelle Malediven - Wie ist das Klima & Wetter auf der Insel Malediven im Juli

Klimatabelle Malediven

Malediven Klima

Wie ist das Klima auf der Insel Malediven im Juli und August. Lässt das Wetter auf Malediven einen Kurzurlaub zu? Ist der Juli der beste Reisemonat für die Insel? Wie hoch sind die Wassertemperaturen und kann ich zu dieser Jahreszeit im Wasser auch baden?

Das Klima auf Malediven im Monat Juli ist sehr konstant. Die durchschnittliche Maximal-Temperatur tagsüber beträgt 30° Celsius und Nachts fällt die durchschnittliche Minimal-Temperatur auf 26° Celsius. Bei 6 Sonnen-Stunden am Tag und 14 Regentagen im Monat Juli hat das Meerwasser eine Temperatur von 28° Celsius.

Jahresübersicht der Klimatabelle Malediven mit dem aktuellen Wetter aus Male, der Hauptstadt von Malediven.

Klimatabelle Malediven Jul Aug Sep Okt Nov Dez Jan Feb Mrz Apr Mai Jun
Sonnenicon Maximal-Temperatur 30° 29° 29° 30° 31° 30° 30° 31° 32° 33° 32° 31°
Nachticon Mininmal-Temperatur 26° 25° 24° 25° 25° 24° 24° 24° 25° 26° 26° 26°
Sonnen-Stunden 6h 6h 6h 7h 7h 8h 8h 9h 8h 7h 6h 5h
Regenicon Regentage 14 13 12 11 7 4 3 3 4 8 8 15
Wassericon Wasser-Temperatur 28° 28° 27° 28° 28° 27° 27° 28° 29° 29° 29° 29°
Wetter Male
© wetterdienst.de
Die beste Urlaubszeit für Malediven sind die Monate: Januar, Februar, März, April, Mai, Juni, Juli, August, September, Oktober, November, Dezember

Klima Malediven

Die Malediven sind eine Inselgruppe im Indischen Ozean und für viele ein Traumreiseziel. Das türkisblaue Meer, die weißen Sandstrände, die kleinen, idyllischen Inseln und die Korallenriffe sind ideal für einen Bade- oder Tauchurlaub. Dabei gilt es auch auf das Reiseklima zu achten, damit der Traumurlaub nicht „ins Wasser fällt“.
In der tropischen Klimazone liegend, zeichnen sich die Malediven durch ein ganzjähriges warmes Klima mit hoher Luftfeuchtigkeit aus. Die Temperaturen liegen konstant zwischen 25 und 32 Grad und fallen auch in der Nacht nur selten darunter. Die Luftfeuchtigkeit beträgt das ganze Jahr über rund 80 Prozent. Geprägt wird das Wetter auf den Malediven vom Monsunwind. Von November bis April weht der Nordost-Monsun. Während dieser Zeit regnet es kaum und die Sonne scheint etwa acht Stunden täglich. Zur Nordost-Monsun Zeit herrscht Hochsaison auf den Malediven, diese Zeit gilt als beste Reisezeit. Insbesondere über Weihnachten und Silvester sind viele Resorts auf den Malediven ausgebucht.
Nach der Hochsaison ist im Mai Monsunwechsel. Bis zum Oktober weht nun der Südwest-Monsun, welcher für Niederschläge sorgt und teils auch kurze, kräftige Stürme mit sich bringt. Insbesondere in den Monaten Juni und Juli regnet es häufig, was für Urlauber unpassend sein kann. Dafür locken die Hotels zu dieser Zeit mit günstigen Preisen. Die Wassertemperaturen sind mit ganzjährig rund 27 bis 29 Grad ideal zum Baden.

Wo liegt Malediven?

Geographische Lage: 4° N, 73° O

Die Malediven sind eine Kette von 19 Inselgruppen im Indischen Ozean, sĂĽdwestlich von Indien und Sri Lanka. Sie erstrecken sich ĂĽber 871 Kilometer in Nord-SĂĽd-Richtung bis kurz sĂĽdlich des Ă„quators.

Es gibt zwei internationale Flughäfen auf den Malediven. Den Malé International Airport auf der Insel Hulhulé in der Nähe der Hauptstadt Malé und den Gan International Airport auf Gan dem Atoll Addu.



Landkarte Malediven